Achtung! Wegen des zu erwartenden ersten starken Rückreiseverkehrs ist die Abfahrt in Rodeneck schon um 7 Uhr und nicht erst um 10 Uhr.  Die erwartete Ankunft in Erkelenz wird auf der Homepage und Facebook am Samstag Nachmittag mitgeteilt.


21.07.2018 Die erste Woche am Moarhof

Heute ist Samstag der 21.07. und leider ist schon die erste Woche der Freizeit in Südtirol herum. Viele tolle Sachen haben wir in den letzten Tagen erlebt und unternommen, z .B. waren wir alle gemeinsam auf dem Astjoch, 2194m hoch. Für die meisten von uns war es der erste Berg mit einem Gipfelkreuz und alle haben sich stolz ins Gipfelbuch eingetragen und die grandiose Aussicht auf die umliegende Bergwelt genossen. Auch den Peitler, der nördlichste Ausläufer der Dolomiten, unser nächstes großes Ziel, konnten wir sehen.

Nach einer langen Pause, machten wir uns an den Rückweg. Auf der Almhütte vom Hausvater Anton gab´s für alle eine Stärkung. Es wurde gegrillt und nach der Pause begaben wir uns auf den langen Abstieg durch den Wald auf dem alten Milchsteig zum Moarhof zurück.

An diesem Abend fielen wir alle ziemlich müde in die Betten. Am nächsten Tag durften wir länger schlafen und es gab ein spätes Frühstück. Am Mittwoch startete auch die Bergolympiade. Hierzu mussten wir uns in 5 Gruppen einteilen und witzige Namen geben, wie z. B. „die Knallerfrauen“ oder „Schlimmer geht’s immer“. In den Teams müssen wir verschiedene Disziplinen erfüllen. Gestern gab es Wasserspiele. Von uns gebaute Papierschiffchen mussten im Pool ihre Schwimmkraft und Schnelligkeit beweisen. Wir tauchten nach versenkten Wasserflaschen und ein“ Luftmatratzenschwimmwettbewerb“ sorgte für viel Spaß und Aktion. Zwischendurch werden von den Betreuern viele AGs angeboten. Hier kann man sich dann etwas aussuchen, wie Fußball spielen, Freundschaftsbänder knoten, Schlüsselanhänger oder Mobiles basteln, Pfeil und Bogen schießen, Gesellschaftsspiele spielen, usw.

Aber wir haben auch viel Freizeit. Die verbringen wir meistens im und am Pool oder wir spielen auf dem großen Außengelände. Auf die Mahlzeiten freuen wir uns immer, denn es gibt leckere Südtiroler Gerichte, wie Spinatknödel, Lasagne, Pizza…

Jetzt sind wir gespannt auf das Programm der nächsten Woche. Die Betreuer schreiben für jeden Tag einen neuen Plan, den sie im Flur aufhängen. So ist es morgens immer eine Überraschung, was wir am Tag unternehmen. Aber auf jeden Fall kommt noch Gardasee und Klettern.

Für heute erstmal viele Grüße an zu Hause,

Gabi und Teilnehmer der Freizeit.

 

Auf dem Gipfel vom Astjoch

 

 

An der Rastnerhütte, in neuer, für eine Berghütte sehr modernen Architektur.


 

Spiele am Moarhof


20.07.2018 Weitere erlebnisreiche Tage sind vergangen.

Der schöne und interessante Bienenweg wurde erkundet. Auch der Gipfel vom Astjoch wurde gemeistert. Ein gutes Gefühl es ihn geschafft zu haben. In der ferne ist der Peitler zu sehen. Wer möchte kann ihn bei einer nächsten Tour mit einem erfahrenen Bergführer erklimmen und die atemberaubende Sicht genießen. Wer nicht umrundet ihn mit einer gemütlichen Hütteneinkehr.

 

Am Gipfelkreuz vom Astjoch und eine verdiente Pause.

Der Peitler 2875 Meter hoch.

 

Die ersten Tage auf der Sommerfreizeit der Ev. Kirchengemeinde Erkelenz / Jugendzentrum ZAK

Vor dem Brixener Dom

 

 

 

   

 

In diesem Jahr heißt es wieder „Grüß Gott“ auf dem Moarhof in Südtirol. In Rodeneck bei Brixen, mitten in der Südtiroler Bergwelt auf 1000m Höhe verbringt die Freizeitgruppe ihrevierzehntägige Freizeit.40 Teilnehmer und sechs Betreuer sind am vergangenen Freitagabend vor dem Zak mit dem Reisebus gestartet.

Nach einer ruhigen Nacht in der jedoch nicht viel geschlafen wurde, kamen wir morgens um 8.00 Uhr am Moarhof an, Hier wurden wir mit einem leckeren Frühstück vom Hausvater Anton begrüßt. Wir bezogen dann unsere Betten und richteten uns in unseren Zimmern ein. Um die nähere Umgebung ein bisschen besserkennenzulernen, unternahmen wir am Nachmittag einen kleinen Spaziergang in das Dorf. Um uns untereinander besser kennenzu lernen spielten wir abends noch Kennen Lernspiele.

Nach einer ersten erholsamen Nacht starteten wir mit einem späten Frühstück in den Sonntag. Nach dem leckeren Mittagessen, immer mit Salatbuffet und Nachtisch, gab es Spiele auf der Wiese. Wer wollte konnte dann das WM-Finale im Fernsehen verfolgen. Abends führte eine interaktive Fotoralley, die vom Team vorbereitet war, die Teilnehmer in fünf Gruppen durch die nähere Umgebung. Für manche eine erste Anstrengung, denn es geht hier immer wieder steil bergauf und bergab.

Heute machten wir unseren ersten Ausflug. Der Bus holte uns am Hof ab und  brachte uns zum Kloster Neustift. Nach einer Besichtigung und Picknick auf dem Gelände, spazierten wir etwa eine Stunde nach Brixen. Auf dem Domplatz teilten wir uns in Gruppen auf und erkundeten die Stadt. Es war genügend Zeit für Shopping, Pizza und Stadtbummel. Das Wetter spielt bisher mit, wir freuen uns auf die nächsten Tage. Wir freuen uns, auf die Bergwanderungen, die Fahrt zum Gardasee und auf viel Spaß und gemeinsame Aktionen.Wir werden weiter berichten. Erstmal viele Grüße aus dem schönen Südtirol nach Erkelenz wünschen alle Teilnehmer und das Team.


Fotos:  Lanze / Bonsack

 

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Internetpräsenz des Ev. Jugendzentrum ZaK in Erkelenz!

Foto: Lanze

Wir beschäftigen uns mit der Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der öffentlichen Kinder- und Jugendarbeit. Über offene Spielmöglichkeiten wie Tischtennis, Kicker, Basketball, Billard und vielen weiteren Möglichkeiten bis hin zu speziellen Aktionen wie der wöchentliche Kindertag oder auch Jugendpartys - während unserer Öffnungszeiten sind keine Grenzen gesetzt!

Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch,

das gesamte ZaK-Team 

PS: Aktuelle Informationen zu Öffnungszeiten und Programm findet Ihr auch auf unserer Facebook-Seite!